Über uns

Die seelischen Nöte werden in unserer Gesellschaft - auch unter Christen - immer häufiger. Nach Erfahrungen mit eigenem Leid folgten wir unserer Berufung, unseren Mitmenschen psychotherapeutisch und seelsorgerlich Beistand zu leisten. Wir, das sind Elke und Dr. Bernhard Stoll. Wir sind Eltern von fünf Kindern und wohnen und arbeiten in Gladbeck im Ruhrgebiet.

Schon seit längerem arbeiteten wir ehrenamtlich in der Seelsorge verschiedener christlicher Gemeinden. Mitte der 90er Jahre absolvierten wir über mehrere Jahre verschiedene Aus- und Fortbildungen.

Dr. med. Bernhard Stoll ist Facharzt für Öffentliches Gesundheitswesen mit den Zusatzqualifikationen Sozialmedizin und Umweltmedizin. Er hat bei der DE´IGNIS-FGS (gemeinnützige GmbH zur Förderung des christlichen Gesundheits- und Sozialwesens) in Zusammenarbeit mit der DE´IGNIS-Fachklinik für christliche Psychiatrie und Psychosomatik in Egenhausen im Schwarzwald die Fortbildung in "Christlich-Integrativer Psychotherapie" absolviert und ist somit berechtigt, den Titel "Christlicher Therapeut DE´IGNIS" zu führen. Dr. Stoll ist Mitglied der "Akademie für Psychotherapie und Seelsorge".

Elke Stoll - von Beruf Erzieherin - hat bei Elija House die "Schule für Gebetsseelsorge" besucht und erfolgreich abgeschlossen. Diese Seelsorgeschule wurde vor vielen Jahren von John und Paula Sandford, die sich sehr mit dem Thema "innere Heilung" beschäftigt und mehrere Bücher hierzu publiziert haben, gegründet (z. B. "Umgestaltung des inneren Menschen", Verlag Gottfried Bernard).

1997 haben wir die Beratungsstelle Hosanna gegründet, eine Beratungsstelle für Christlich-Integrative Psychotherapie, Seelsorge und Lebensberatung. "Hosanna" heißt "O Herr, hilf! Oh Herr, lass wohl gelingen!" (Psalm 118, 25) und ist das Motto unserer Beratungsarbeit. Auch in eigenem Leid haben wir erfahren, dass Gott uns beisteht. Diese Hoffnung haben wir auch für jeden unserer Klienten.

Unser Angebot ist überkonfessionell und steht Christen wie Nichtchristen gleichermaßen zur Verfügung.
Da die Beratungsstelle Hosanna privat getragen und nicht von einer anderen Seite subventioniert wird (Träger: Dr. Bernhard und Elke Stoll), kann die Arbeit nicht ehrenamtlich erfolgen.
Ebenso wie bei vielen anderen Psychotherapie-Verfahren werden die Kosten für die Christlich Integrative Psychotherapie leider nicht von den Krankenkassen übernommen, allerdings kann Herr Dr. Stoll ärztliche Leistungen nach der GOÄ abrechnen, die von den privaten Krankenkassen (auch z. B. Beihilfestellen) dann i. d. R. erstattet werden.